59. Langerfelder Trödelmarkt

WICHTIG!
Aufgrund mehrerer Anfragen möchten wir gern darauf hinweisen, dass unser traditioneller Trödelmarkt selbstverständlich stattfindet!

Sollte es schneien oder zur Glättebildung kommen, sorgt der städtische Räumdienst dafür, dass spätestens um 07.00 Uhr die Fahrbahnen der Straßen gestreut und geräumt sind. Allerdings sprechen die Wettervorhersagen derzeit von warmen Regen, was uns nicht beunruhigt, weil wir ja warm und trocken unseren Trödelmarkt im Haus feiern.

In Bezug auf die allgemeine und besondere Gesundheitslage gehen wir davon aus, dass kranke Menschen selbstverständlich daheim bleiben und gesunde Menschen die allgemein üblichen Hygieneregeln beachten. Wir haben in den Toilettenräumen wie gewohnt genug Seife bereitgestellt, um sich oft und gründlich die Hände zu waschen.

Unsere ehrenamtlichen Mitarbeiter/innen beachten selbstverständlich wie immer alle Vorschriften im Umgang mit den angebotenen Speisen und Getränken.

Fühlen Sie sich also sicher und frei in Ihrer Schnäppchenjagd oder als Trödler auf unserem schönen Markt. Für Fragen nutzen Sie gern unsere oben verlinkten Kontaktmöglichkeiten.

Probenraum zu vermieten

Ab 01.03.2020 haben wir dienstags und freitags unseren kleinen Saal als Probenraum für Chöre, Musiker oder Schauspiel zu vermieten.

Der Saal ist ca. 95 m² groß und ist mit Heizung, festem Dielenboden, heller Beleuchtung und einigen Tischen und Stühlen zur Mitbenutzung ausgestattet.

Kleiner Saal, Blickrichtung vom Eingang nach links
Kleiner Saal, Blickrichtung vom Eingang nach geradeaus
Kleiner Saal, Blickrichtung von links zum Eingang auf der rechten Seite.

Der Probenraum muss jeweils nach der Nutzung wieder in den ursprünglichen Zustand versetzt werden. Material und Instrumente können jedoch in einem eigenen verschließbaren Rollcontainer in einem Nachbarraum untergebracht werden. Ein ebenerdiger Zugang ist vom Parkplatz aus möglich.

In der Miete von 100,00 € monatlich pro Probentag (also Dienstag oder Freitag) sind alle Nebenkosten pauschal enthalten. Für 200,00 € monatlich sind beide Tage nutzbar. Die anderen Wochentage sind bereits vergeben.

Toiletten sind im Haus vorhanden. Der Saal soll nach jeder Nutzung besenrein hinterlassen werden.

Der Saal steht dienstags und freitags von ca. 13.00 Uhr bis 22.00 Uhr zur Verfügung. An Feiertagen, die auf diese Wochentage fallen soll nicht geprobt werden. Die Miete ist auf diese Ausfälle und zwei Ausfalltage pro Jahr durch unsere eigene Nutzung bereits angepasst.

Wenn Sie Interesse an einer Anmietung haben, vereinbaren Sie bitte gern einen Besichtigungstermin unter den HIER angegebenen Kontaktmöglichkeiten.

Posaunenchor unter neuer Leitung

Als Werner Böhm vor gut einem Jahr den Vorstand darüber informierte, die kommisarische Leitung des Posaunenchors aus gesundheitlichen Gründen in Kürze aufgeben zu wollen, stand eine Nachfolgeregelung noch in den Sternen.
Umso mehr freuen wir uns auf Willi Klein, der auf Ansprache von Werner Böhm die Leitung des Posaunenchors inzwischen erfolgreich übernommen hat. Willi Klein ist Langerfelder Bürger und zudem noch nebenberuflich Kirchenmusiker unserer Kirchengemeinde.
Wir wünschen Herrn Klein eine segensreiche Tätigkeit als Leiter unseres Posaunenchors.
Herzlichen Dank auch an dieser Stelle an Werner Böhm für den langjährigen Dienst, sein Sorgen und Bemühen um seine Nachfolge.

Text: H.J. Dittmann

Neue Gestalt

Unser Sponsor für unseren Internetauftritt hat veranlasst, dass diese elektronische Präsenz ab sofort wieder auf einem deutschen Server ihren Platz findet. Dadurch haben sich “unter der Haube” viele Änderungen ergeben (müssen).

Unser “Ein-Mann-Team” an diesem Auftritt hat dabei nicht nur die Programme gewechselt, sondern auch noch gleich die dringend nötig gewordene Anpassung an die modernen Internetzeiten mit Smartphones und Tablets durchgeführt. Wir sind somit auch auf kleinen Bildschirmen deutlicher lesbar geworden und das Design passt sich automatisch dem jeweiligen Endgerät an. Probieren Sie es einfach aus!

Im Hintergrund wird noch viel an den alten Beiträgen nachgearbeitet. Ein wenig ist unser Internetauftritt ja auch seit 2013 zu einem kleinen Nachweis darüber geworden, was an öffentlicher Arbeit bei uns los ist. Selbstverständlich tut sich auch einiges an den stillen Gruppenarbeiten, die für interessierte Menschen nach wie vor offen stehen.

Wir denken, dass Sie sich durch die Straffung des Internetauftritts in kurzer Zeit viel besser zurecht finden werden, egal mit welchem Gerät Sie uns besuchen. Und wir haben es getestet, sogar am heimischen TV-Gerät sehen wir gut aus! Die wesentlichen Informationen bleiben wie gewohnt in der Mitte und nunmehr rechts in der Seitenspalte sichtbar.

Ab und an wird sich sicher noch das eine oder andere Teilchen verändern, doch wir wünschen viel Freude mit dem neuen “Homepage-Gefühl”, jetzt auch Smartphone-freundlich.

Das Bild oben im sogenannten “Header” stammt von Michael M., der mit seiner Drohne im April 2019 dieses wunderbare Foto gefertigt hat. Dafür herzlichen Dank und weiterhin guten Flug.

Stadtranderholung 2019

Wir begrüßen ab Beginn der Sommerferien für fünf Wochen die Stadtranderholung der Caritas in unserem Hause. Vom 15.07.2019 bis 16.08.2019 werden von ehren- und hauptamtlichen Mitarbeitern der Wuppertaler Caritas montags bis freitags Kinder im Alter von 6 bis 12 Jahren mit aller Aktionen und Ausflügen intensiv betreut. Alle Informationen und die Kontaktdaten gibt es HIER nachzulesen.

Bitte beachten Sie die folgenden wichtigen Hinweise von uns.

Ansprechpartner rund um die Stadtranderholung ist die Caritas in Wuppertal. Wir können Ihnen bei Fragen nicht helfen und auch keine Informationen wie “Ich hole mein Kind heute früher ab” weiterleiten. Bitte nutzen Sie dafür die oben verlinkte Kontaktadresse.

Wir bitten Sie ausdrücklich und dringend, auf “Elterntaxis” zu verzichten und mit Ihren Fahrzeugen nicht in die Straße “Am Hedtberg” einzufahren. In der Vergangenheit hat es durch die Enge und Unübersichtlichkeit der Straße, verbunden mit dem Verhalten der Kinder und Eltern schwere Beinaheunfälle gegeben. Bitte parken Sie Ihre Fahrzeuge bereits in der “Wilhelm-Hedtmann-Str.” und gehen Sie die wenigen Meter bis zum Haus zu Fuß. Wir werden alle Fahrer/innen auf diese Bitte hinweisen und bitten um Verständnis, wenn wir ggf. von unserem Hausrecht Gebrauch machen werden.

Behoben: Störung im Mailsystem

**** Die unten genannte Störung ist wieder behoben. Vielen Dank für Ihre Geduld. Wir sind wieder ganz normal erreichbar. ****

Unser Anbieter des Mailservers arbeitet derzeit gemeinsam mit Microsoft an einer gravierenden Störung des Mailsystems. Wir erhalten derzeit die Mails an uns nur stark verzögert und können auch nur erschwert senden. Es gehen jedoch keine Mails verloren, wurde uns versichert.

Wir bitten also um etwas Geduld, bis wir wieder vollends zu erreichen sind. Betroffen ist derzeit auch die Zustellung der Sprachnachrichten von unserer Mailbox. Hier könnte es sein, dass die Nachrichten aufgrund einer technischen Einstellung in der Mailbox verloren gehen. Sollten Sie also Antworten und Reaktionen vermissen, bitten wir Sie, uns eine Mail zu schreiben oder zu einem späteren Zeitpunkt eine Nachricht zu hinterlassen.

Für Ihr Verständnis danken wir, auch im Namen unseres äußerst zuverlässigen Webhosters.

Frohe Weihnachten und ein wunderbares neues Jahr

Wir schließen mit dem gestrigen Abschlussabend unser Haus bis zum Neujahrskonzert am 13.01.2019 und gehen in die wohlverdienten Ferien.

Wir bedanken uns bei allen Zuschauern, die unser Haus 2018 für Lesungen und Konzerte besucht haben. Auch unseren Handwerkern danken wir, die unser Haus mit viel Kompetenz und Mühen reparieren mussten.

Kommen Sie 2019 mit uns auf eine spannende Reise durch die Welt der Kultur in Langerfeld und vielleicht ist ja einer Ihrer guten Vorsätze für das neue Jahr, dass Sie sich mit Ihre Gaben bei uns betätigen möchten. Trauen Sie sich, dieses einzigartige Haus auf dem Hedtberg mit zu gestalten und etwas Sinn bringendes für den Stadtteil zu leisten. Wir freuen uns auf Sie!

Frohe Weihnachten und ein gesegnetes neues Jahr
wünscht Ihnen

Ihr CVJM Wuppertal-Langerfeld e.V.

Umzug des Tafelladens

Nach kaum noch nachvollziehbar langer Zeit verlässt der Tafelladen der Wuppertaler Tafel unser Vereinshaus in der ersten Oktoberwoche.

Als es vor vielen Jahren darum ging, den Ärmsten der Armen in Langerfeld eine Anlaufstelle für den Bezug kostenloser Lebensmittel zu bieten, hat man sich nach langer Beratung dazu entschlossen, den Tafelladen auf dem Hedtberg zu eröffnen. Gründe für die doch recht ungewöhnliche Verlagerung an die Südhöhen Langerfelds waren die Scham vor der Bedürftigkeit und die räumliche Möglichkeit ohne Kosten für die Tafel. Der Bürgerverein Langerfeld übernahm damals und bis heute die Ausgabe der Lebensmittel und die Prüfung der Bedürftigkeit. Dass Letzteres nicht immer einfach ist und das “Zusammenleben” mit den gegenseitigen Ansprüchen von Bedürftigen, Helfern und Raumgebern sich erst aneinander “glatt reiben” musste, wird wohl jedem klar sein. Doch es ist uns gut gelungen, finden wir.

Doch die Zeiten und damit die “Kunden” der Tafel haben sich geändert. Viele damals noch vitale Menschen sind inzwischen alt geworden und schaffen es nicht mehr, mit ihrem “Hackenporsche” den Hedtberg hinauf zu kommen. Fahrdienste durch Nachbarn gibt es selten genug, auch wenn oft etwas anderes behauptet wird. So mussten wir in Gesprächen zwischen Bürgerverein und CVJM Langerfeld feststellen, dass durch die Lage des Tafelladens ungewollt Personengruppen ausgegrenzt werden. Das wollten wir nicht!

So haben wir gemeinsam nach einer Lösung gesucht und freuen uns nun, dass der Tafelladen “runter ins Dorf” zieht. Die Gefährdetenhilfe Kurswechsel e.V. wird in einem extra dafür umgebauten Objekt des Stadtteiltreffs S 48, Schwelmer Str. 48, künftig den Tafelladen führen. Unterstützt wird der Laden weiterhin von den Helfern des Bürgervereins. Erstmals geöffnet ist er dort am Mittwoch, dem 10.10.2018 um 15.00 Uhr.

Wir danken dem Bürgerverein Langerfeld für die jahrzehntelange gute Zusammenarbeit und wünschen dem neuen Tafelladen eine fruchtbare und erfüllende Arbeit. Ganz besonders wichtig ist es uns, dass keiner der Beteiligten für seine Arbeit im Tafelladen Geld erhält. Hier wird ausschließlich ehrenamtlich eine teils sehr schwere Tätigkeit ausgeführt. Freiwillige sind immer willkommen.

Stadtranderholung 2018

Wir begrüßen ab heute die Stadtranderholung der Caritas für die ersten fünf Ferienwochen.

Wenn Sie Ihr Kind noch anmelden möchten, sprechen Sie bitte die Caritas Wuppertal HIER direkt an.

Ein wichtiger Hinweis:

Wir bitten alle bringenden und abholenden Erwachsenen dringend, die Kinder nicht bis vor die Haustür zu fahren. Die Straße Am Hedtberg ist sehr eng und unübersichtlich. Zudem stehen am Haus nicht genügend Parkplätze und Wendeflächen zur Verfügung und die Straße hat keinen Gehweg. Bitte stellen Sie Ihr Fahrzeug in der Wilhelm-Hedtmann-Str. ab und gehen Sie die wenigen Meter der Straße Am Hedtberg zu Fuß.

Leider mussten wir in der Vergangenheit die Erfahrung machen, dass Autofahrer/innen die auf der Straße gehenden Kinder in Lebensgefahr gebracht haben. Daher verbieten wir für die Zeit der Stadtranderholung das Halten und Parken auf unserem Grundstück und im Auftrag der Anlieger das Befahren des Privatweges am Ende der Straße Am Hedtberg. Damit ist das Wenden von Fahrzeugen im öffentlichen Teil nicht mehr mehr möglich, ohne unser Grundstück widerrechtlich zu befahren.

Die Sicherheit der Kinder hat für uns absolute Priorität. Vielen Dank für Ihr Verständnis und Ihre Mitarbeit.

Arbeitseinsatz fällt aus!

Wir bitten um Beachtung, dass der im aktuellen Monatsanzeiger angesetzte Arbeitseinsatz am 24.03.2018 wegen des schlechten Wetters und Krankheit ausfällt!

Ein neuer Termin wird im nächsten Monatsanzeiger bekannt gegeben. Gern darf sich aber in Absprache mit der Hausleitung auch außerhalb festgesetzter Termine getroffen werden, um kleine und große Arbeiten rund ums Haus zu erledigen.

Dieses können immer wiederkehrend sein:

– Säubern der Außenanlage mit Entfernung von Totholz
– Weiterbau der Benjeshecken
– Befestigung des Parkplatzes
– Beseitigung von Spinnweben im Haus
– Aufräumen der Musiker- und Nebengelasse
– Pflege und Reparatur der Tische und Stühle
– Abwischen von Türen, Tischen und Holzverkleidungen
– Reparatur von Löchern im Asphalt der Gehwege mit Kaltasphalt (Spenden von Kaltasphalt-Sets sind ebenso willkommen)
– Reinigung der Heizkörper im Haus
– und viele kleine und groß(artig)e Arbeiten mehr.

Gern dürfen uns auch Menschen aus Langerfeld helfen, die eine sinnvolle und nützliche Aufgabe sehen. Sprechen Sie uns an!