Wichtige Information!

Update vom 25.05.2020:
Gemäß der aktuellen Coronaschutzverordnung des Landes NRW treten weitere Lockerungen für unser Haus ein.

Demnach ist ein Übungsbetrieb der Musiker unter sehr strengen Abstands- und Hygieneregelungen möglich. Die Gruppen und Kreise können sich unter Einhaltung von strengen Abstands- und Hygieneregelungen treffen, müssen jedoch entweder auf Gesang verzichten oder einen Raum aufsuchen, bei dem 6 Meter Abstand zum nächsten Menschen in Sangesrichtung möglich sind. Damit wäre auch in unserem größten Raum das Singen von Lieder nur für maximal 10 Menschen möglich. Wir verzichten dann doch lieber auf den Gesang in den Gruppenstunden.

Der Verzehr von Speisen und Getränken bleibt nach wie vor schwierig zu regeln und hat somit besser zu unterbleiben.

Konzerte können unter Auflagen stattfinden. Wir stimmen uns nach dem 05.06.2020 mit unseren Künstlern für die kleinen Konzerte bis zu 100 Zuschauern ab und entwerfen ein gemeinsames Konzept. Wenn alles so klappt, wie wir uns das vorstellen, können Sie sich auf einen wunderbaren musikalischen Sommer freuen.

Die Gruppen und Kreise müssen sich zur Abstimmung der Auflagen mit der Hausleitung in Verbindung setzen.

Update vom 12.05.2020:
Der Vorstand hat in seiner Sitzung vom 11.05.2020 nach reiflichem Studium der aktuellen Coronaschutzverordnung und intensiven Überlegungen eine Entscheidung getroffen.
Demnach bleibt das Vereinshaus für die Öffentlichkeit weiterhin geschlossen. Es finden keine Veranstaltungen statt. Der Gruppenbetrieb bleibt eingestellt. Proben der CVJM-Musiker können in geschlossenen Räumen nur zu zweit und unter Beachtung der erweiterten Mindestabstände und Hygienebestimmungen stattfinden. Die externen Gruppen betreffen gesonderte Regelungen.
Alle Gruppenleitungen und Multiplikatoren haben heute früh eine Mail zu den Einzelheiten und den Verhaltensregeln erhalten.


Update vom 07.05.2020:
Die Landesregierung NRW hat Lockerungen beschlossen, die in Teilen auch unser Vereinshaus und Vereinsleben betreffen.
Der Vorstand des CVJM Langerfeld tritt am 11.05.2020 zu einer außerordentlichen Sitzung zusammen, um die weitere Vorgehensweise zu besprechen.


Update vom 21.04.2020:
Die Landesregierung NRW hat die geltende Rechtsverordnung zum Schutz vor dem Coronavirus mit Wirkung zum 20.04.2020 geändert. Gemäß dieser Änderungsverordnung bleiben Freizeiteinrichtungen weiterhin geschlossen. Ein Übungsbetrieb, auch mit Einzelpersonen und in gebührendem Abstand, bleibt durch die verordnete Schließung untersagt. Gleiches gilt auch für Veranstaltungen wie Konzerte, Versammlungen und Gebetskreise.

Es wird derzeit 14-tägig durch die Regierungen geprüft, inwieweit weitere Lockerungen der Verbote möglich sind. Wir hoffen auf eine positive Entwicklung und halten bis auf weiteres an den Konzertplanungen für den Sommer und Herbst 2020 fest.


Update vom 19.03.2020:
Gemäß Allgemeinverfügung der Stadt Wuppertal sind ab dem 18.03.2020 und zunächst bis 19.04.2020 sämtliche Aktivitäten in Freizeiteinrichtungen, Konzerte, Restaurants u.ä. untersagt bzw. geschlossen. Wir melden uns an dieser Stelle mit weiteren Informationen, sobald sie eintreffen.




Aufgrund der aktuellen Gefahrenlage um die Ausbreitung des Virus Covid-19 (Corona) sind wir den behördlichen Anordnungen der Stadt Wuppertal gefolgt.

Aus der gewissenhaften Einschätzung des Risikos und aus Verantwortung über das Wohl für unsere Mitglieder und Besucher des Vereinshauses heraus, haben wir jeglichen Gruppenbetrieb und die Durchführung von Veranstaltungen bis auf weiteres eingestellt.

Betroffen sind davon insbesondere das Café Hedtberg am 15.03.2020, die Jahreshauptversammlung am 20.03.2020 und das Konzert “Zeitenwechsel” am 28.03.2020. All diese öffentlichen Termine sind abgesagt.

Wir informieren Sie an dieser Stelle und über unseren Facebook-Account, wenn wir den regelrechten Betrieb wieder aufnehmen. Wir danken Ihnen für Ihre Umsicht und Ihr Verständnis. Bleiben Sie aktiv gesund, helfen Sie Ihren Mitmenschen! Christ zu sein, bedeutet aktives Geben und nicht stilles “Für sich bleiben”.

Alle wichtigen, aktuellen und vor allen Dingen gesicherten Informationen zum Virus, seiner Verbreitung und den Schutzmaßnahmen finden Sie auf der Seite des Robert-Koch-Instituts HIER.

Spenden gern gesehen

Uns sind durch die Schließung unseres Vereinsheims als Freizeitstätte während der “Corona-Krise” schon jetzt viele kulturelle Veranstaltungen ausgefallen. So fehlen schon jetzt die Einnahmen aus dem Zeitenwechsel, dem Konzert des Katholischen Männergesangsvereins und die Erlöse aus den Getränkeangeboten der vielen kleinen Konzerte bis in die Sommerferien hinein. Auch entgehen uns derzeit viele Vermietungen an die Vereine und Verbände, die bei uns ihre Jahreshauptversammlungen halten und Übungsstunden durchführen.

Kurzum, es fehlen uns bis zum Sommer 2020 voraussichtlich die sonst in vielen kleinen und großen Veranstaltungen und Vermietungen erzielten Einnahmen in Höhe von mehreren tausend Euro.

Das ist ein nicht mehr aufzuholender Verlust, der uns schwer trifft. Wir wären daher sehr dankbar für jede Zuwendung unserer Freunde des Hauses, damit wir ohne Sorgen um die Zukunft nach den Sommerferien mit einem musikalischen Herbst 2020 möglichst viele Konzerte wieder “an die Frau und an den Mann” bringen können.

Jeder Euro hilft!

Wir stellen auf Wunsch gern eine Spendenbestätigung für Ihre Steuererklärung aus. Bitte schreiben Sie dazu neben dem Stichwort “Corona-Spende” Ihre volle Anschrift in den Verwendungszweck.

Empfänger: CVJM Wuppertal-Langerfeld e.V.
Geldinstitut: Stadtsparkasse Wuppertal
IBAN: DE23 3305 0000 0000 3155 98
BIC: WUPSDE33XXX

Vielen lieben Dank!

60. Langerfelder Trödelmarkt

60. Langerfelder Trödelmarkt
60. Langerfelder Trödelmarkt

Nach dem Trödelmarkt ist vor dem Trödelmarkt. Der 60. Langerfelder Trödelmarkt findet am 01.11.2020 statt.

Wir haben die Vorab-Reservierungen der Trödler vom letzten Markt eingepflegt und stellen nun die verbliebenen Tische für alle zur Verfügung.

Alle wichtigen Informationen zum zweitgrößten Drinnen-Flohmarkt Wuppertals finden Sie HIER. Ihren Tisch reservieren Sie kostenfrei in unserer Buchungsplattform HIER.

Hilfe!

Der Ausruf “Hilfe!” bedeutet, dass jemand in Not ist und eine helfende Hand braucht, um sich aus dieser Not wieder zu befreien. Und ja, auch ein Verein wie wir benötigt Hilfe.

Beim letzten Trödelmarkt haben wir gemerkt, dass es aus Alters- und Gesundheitsgründen mit der Anzahl unserer ehrenamtlichen Helfer immer weniger wird. Und dabei macht diese Arbeit rund um die beiden Märkte immer wieder einen großartigen Spaß. Doch was hilft es, wenn die Helfer immer weniger werden, weil sie selbst Hilfe brauchen?

Darum suchen wir für den nächsten Trödelmarkt am 01.11.2020 noch ehrenamtliche Hilfe bei den folgenden Aufgaben:

– Mithilfe im Hintergrund und in der Küche, also spülen mit unserer Profi-Spülmaschine, Geschirr wegräumen und viele lustige Gespräche haben.

– Thekendienst, also Ausgabe von Getränken und kleinen Speisen gegen Marken.

– Aufräumhilfe, also nach dem Trödelmarkt Tische und Stühle in die Depots verräumen, alle gebrauchten Gegenstände wieder einräumen und vielleicht auch schon mit der Kehrmaschine den Saal fegen.

– Straßendienst, also Besucher- und Fahrzeugeinweisung, nette Gespräche haben und bei Wind und Wetter draußen an der frischen Luft sein dürfen.

Alle diese Hilfen sind auch stundenweise möglich. Gern zeigen wir die vielfältigen Aufgaben auch schon vorher bei anderen Veranstaltungen, die auch helfende Hände benötigen.

Bei uns bekommt niemand Geld für seine Mitarbeit bei unseren Veranstaltungen. Aber wir sorgen für das leibliche Wohl aller Helfenden. Das seelische Wohl liegt uns ohnehin am Herzen.

Wir alle haben von unserem Gott Gaben mitbekommen. Diese Gaben sind ein Geschenk, mit dem wir wuchern können, ohne dass es weniger wird. Dieses Geschenk Gottes wird immer größer und mächtiger, je öfter wir es freigiebig verteilen und selbst an andere Menschen verschenken. Uns so mag jeder seine Gaben entdecken und weitergeben. Wir wissen, dass wir keineswegs dumm sind, wenn wir unsere Arbeitskraft zugunsten unseres Stadtteils verschenken. Vielmehr sind wir reich an Freude und dem guten Gefühl, etwas Mächtiges zu leisten, das allen Beschenkten zugute kommt.

Machen Sie mit!
Schreiben Sie uns eine Mail oder nutzen Sie oben rechts auf der Seite den Schaltknopf “Kontakt”.

Probenraum zu vermieten

Ab 01.03.2020 haben wir dienstags und freitags unseren kleinen Saal als Probenraum für Chöre, Musiker oder Schauspiel zu vermieten.

Der Saal ist ca. 95 m² groß und ist mit Heizung, festem Dielenboden, heller Beleuchtung und einigen Tischen und Stühlen zur Mitbenutzung ausgestattet.

Kleiner Saal, Blickrichtung vom Eingang nach links
Kleiner Saal, Blickrichtung vom Eingang nach geradeaus
Kleiner Saal, Blickrichtung von links zum Eingang auf der rechten Seite.

Der Probenraum muss jeweils nach der Nutzung wieder in den ursprünglichen Zustand versetzt werden. Material und Instrumente können jedoch in einem eigenen verschließbaren Rollcontainer in einem Nachbarraum untergebracht werden. Ein ebenerdiger Zugang ist vom Parkplatz aus möglich.

In der Miete von 100,00 € monatlich pro Probentag (also Dienstag oder Freitag) sind alle Nebenkosten pauschal enthalten. Für 200,00 € monatlich sind beide Tage nutzbar. Die anderen Wochentage sind bereits vergeben.

Toiletten sind im Haus vorhanden. Der Saal soll nach jeder Nutzung besenrein hinterlassen werden.

Der Saal steht dienstags und freitags von ca. 13.00 Uhr bis 22.00 Uhr zur Verfügung. An Feiertagen, die auf diese Wochentage fallen soll nicht geprobt werden. Die Miete ist auf diese Ausfälle und zwei Ausfalltage pro Jahr durch unsere eigene Nutzung bereits angepasst.

Wenn Sie Interesse an einer Anmietung haben, vereinbaren Sie bitte gern einen Besichtigungstermin unter den HIER angegebenen Kontaktmöglichkeiten.

Termin sichern: Wuppertaler Sinfonieorchester

Heute haben wir es erfahren:
Wir freuen uns sehr darüber, dass wir am ersten Wochenende im September 2020 das Wuppertaler Sinfonieorchester mit seinem Programm “Uptown Classics” bei uns begrüßen dürfen.

Der grandiose Erfolg vor etwas mehr als 100 Zuhörern und dahin Schmelzenden im vergangenen Jahr soll dieses Mal vor erheblich größerem Publikum stattfinden. Ganz Langerfeld ist aufgefordert, dieses unglaubliche Erleben klassischer Musik “unplugged” im größten Saal aus Wuppertals Osten zu genießen.

Das Orchester wurde damals gefeiert wie Rockstars auf einem großen Festival.

Der genaue Termin wird rechtzeitig bekannt gegeben. Bitte halten Sie sich bereit und aktivieren Sie schon jetzt Nachbarn, Freunde und Bekannte.

Nachwuchs gesucht!

Wer das oben auf dieser Seite sichtbare Bild unseres Vereinshauses anschaut, der sollte wissen, dass dazu noch weitere rund 5.000 m² Grundstück gehören. Genug Platz für kreative Ideen und Handlungen.

Unsere aktuelle Mitgliederstatistik bringt an den Tag, dass wir langsam und sicher überaltern.
So befinden sich 2,5 Prozent unserer Mitglieder im Alter bis 40 Jahren, 28 Prozent zwischen 41 und 60 Jahren, 46 Prozent zwischen 61 und 80 Jahren und 23,5 Prozent sind älter als 80 Jahre.
Wir suchen also Nachwuchs in den vielfältigen Betätigungsfelder unseres Vereins. Wollen Sie mitmachen? Dann schauen Sie gern HIER für weitere Informationen und nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

59. Langerfelder Trödelmarkt

Alle nötigen Informationen für zukünftige Trödler finden Sie HIER. Die letzten Tische reservieren Sie gern in unserer Reservierungsplattform HIER.

Bitte beachten Sie als Trödler die folgenden Bedingungen für die Teilnahme.

– Es dürfen nur private Trödler ihre gebrauchten Waren anbieten. Gewerbetreibende und “Profis” sind nicht zugelassen.

– Der Aufbau beginnt pünktlich am 01.03.2020 um 08.00 Uhr gemäß der Reihenfolge der Wartenden. Nach 09.00 Uhr werden verspätete Trödler abgewiesen.

– Das Publikum wird erst um 09.00 Uhr zugelassen. Erfahrungsgemäß mogeln sich jedoch professionelle Schnäppchenjäger schon mit den aufbauenden Trödlern in die Räume. Bitte achten Sie auf Ihre Waren und verbieten Sie den Jägern das Durchwühlen Ihrer und fremder Sachen. Der Marktmeister und unsere Ordnungskräfte helfen gern bei Auffälligkeiten.

– Der Abbau und Abtransport Ihrer restlichen Waren ist erst ab 15.00 Uhr erlaubt. Vorher darf der Tisch nicht geräumt sein.

– Ihr Fahrzeug muss aus Gründen der Sicherheit für die Veranstaltung und zur Herstellung der Feuerwehrbewegungsfläche sofort nach dem Entladen aus der Straße Am Hedtberg entfernt werden.

Alles Weitere finden Sie in den verlinkten Informationen.

Wichtig!
Es gibt leider immer wieder Hinweise, dass “im Internet gestanden hat”, der Trödelmarkt würde zu anderen Zeiten oder an anderen Tagen stattfinden. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass nur unsere Homepage die einzig verlässlichen Daten bietet. Für alle anderen Veröffentlichungen “irgendwo im Internet” übernehmen wir keine Gewähr.


Wir wollen eine Streuobstwiese errichten

Wir haben für das Bürgerbudget 2019 eine Idee eingereicht, an der sich Kinder, Jugendliche und Erwachsene, junge und alte Menschen, Alteingesessene und Zugereiste beteiligen können. Mit diesem Projekt möchten wir nachhaltig die ökologische Zukunft unseres Stadtteils Langerfeld mitgestalten und dafür sorgen, dass es wieder mehr Insekten, Vögel und kleine Wildtiere gibt.

Zur Erklärung unseres Projektes hier nun der Bewerbungstext zum Bürgerbudget:

Ehemaliger Sportplatz des CVJM Langerfeld

Durch den demografischen Wandel und die Orientierung der Langerfelder Bürger in Richtung Talachse befindet sich der ehemalige Sportplatz des CVJM Langerfeld als ca. 1,5 ha große, ungenutzte Brachfläche über den Dächern Langerfelds. Der Platz ist als Rasenplatz mit natürlichem Schotterunterbau erschaffen. In unmittelbarer Nachbarschaft befinden sich eine Kleingartenkolonie, einige Einfamilienhäuser und sehr viel Waldfläche.

Auf diesem Platz soll eine Obstbaumwiese entstehen. Die zu pflanzenden Obstbäume sollen bewusst fernab von Feinstaubbelastungen und künstlichen Düngern vollkommen natürlich aufwachsen dürfen. Das Grundwasser des Hedtbergs ist von einer hervorragenden Qualität und wird durch den durchlässigen Untergrund gefiltert und auch in heißen Sommern nicht versiegen.

Die Obstbaumwiese soll eine Ansiedlung von Bienenvölkern ermöglichen und heimischen Insekten und Kleinlebewesen einen neuen Lebensraum schaffen.

Es ist vorstellbar, dass die Obstbaumwiese als Schulgarten für die Langerfelder Schulen und Kindertagesstätten zur Verfügung steht. Auch Baumpatenschaften und Bäume aus Anlässen von Geburten und Hochzeiten sind denkbar. Durch die ruhige Umgebung auf dem Hedtberg und fernab des Straßenlärms sind Entspannung und Bildung gleichermaßen möglich.

Das Projekt könnte durchaus als inklusives Projekt, gerade im Hinblick auf die notwendige Pflege der Bäume und der darunter liegenden Wiese durchgeführt werden. Durch einen möglichen Nutzungsvertrag ist die öffentliche oder halböffentliche Widmung regelbar.

Das später zu erntende Obst kann zugunsten der Düngung und Insekten liegengelassen werden, zum eignen Verzehr durch die pflegenden Kinder und Jugendlichen geerntet oder in handwerklicher Arbeit durch die Erntenden z.B. zu natürlichem Obstsaft verarbeitet werden.

Es sollen bewusst alte, heimische Obstsorten gepflanzt werden, deren Erhalt wichtig ist.

Der CVJM Langerfeld als Eigentümer des Grundstücks wäre zu einer Öffnung gerade im Hinblick auf inklusive Kinder- und Jugendförderung bereit.

Ehemaliger Sportplatz des CVJM Langerfeld
Foto: Google Maps

Wir möchten Sie gern bitten, Ende September wieder für uns abzustimmen und sich später gern mit Taten in die Schaffung einer besonderen Umnutzung einzubringen. Gern geben wir Auskunft und führen Sie nach Terminvereinbarung über das Gelände. Alle Informationen zum Bürgerbudget finden Sie HIER und unsere Streuobstwiese als Projektantrag mit allen Kommentaren und den möglichen Kosten HIER. Sie können sich natürlich auch gern schon jetzt mit einer Spende, egal ob finanziell oder als Sachspende durch Arbeiten oder Zusage für zu beschaffendes Gerät beteiligen.