Ein böser Streich ...

... der schlimme Folgen hat.

Am Freitag, dem 06.06.2014 wurden von jungen Randalierern drei vor dem Haus parkende Fahrzeuge zum Teil schwer beschädigt. In der Zeit von 19.00 Uhr bis 22.00 Uhr bewarfen sie die drei Fahrzeuge mit dem Quarzsand aus einem Aschenkübel vor dem Eingang zum Café.

Der Sand und die darin befindlichen Steinchen haben insbesondere das erste Fahrzeug unseres Hausvaters und zweiten Vorsitzenden derart beschädigt, dass eine komplette Lackaufbereitung, neue Türgummis, die Scheibenwischerblätter und der Ersatz der Windschutzscheibe notwendig werden.

Wir sind sehr enttäuscht von der immensen Zerstörungswut, mit der hier gehandelt wurde. Die Täter haben nicht nur Spuren hinterlassen, sondern wurden beobachtet und identifiziert. Ihnen wird die Gelegenheit gegeben, sich bis spätestens Freitag, dem 13.06.2014 bei den Hauseltern unter der Rufnummer 0202-604232 zu melden. Ansonsten müssen wir leider Anzeige erstatten. Diese Tat ist eine Straftat und kann im schlimmsten Falle zu Jugendarrest führen. Wer bislang unbescholten war, würde zu Sozialstunden verurteilt und kann damit vorbestraft sein.

Wir bitten die Täter sehr, sich bei uns zu melden. Eine Haftpflichtversicherung der Eltern kann die Schäden übernehmen. Wir würden dann auf eine Anzeige verzichten und die Täter zu sozialen Arbeiten im Haus verpflichten.

Hier einige Eindrücke in Bildern:

Sachbeschädigung CVJM am 06.06.2014

Sachbeschädigung CVJM am 06.06.2014

Sachbeschädigung CVJM am 06.06.2014


Sachdienliche Hinweise nehmen wir von weiteren Zeugen gern unter der gleichen Rufnummer entgegen. Zeugenschutz ist für uns selbstverständlich.

Kategorie: Allgemeines | Von: Hauseltern