Der nächste Trödelmarkt

Der nächste Trödelmarkt findet am 10.11.2013 im ganzen Haus von 11.00 Uhr bis 16.00 Uhr statt.

Einbezogen in den Verkaufsbereich ist der gesamte Jugendbereich, der große Saal und Teile der Garderobe. Die Empore steht ab sofort leider nicht mehr zur Verfügung! Stammverkäufern auf der Empore wird und wurde bereits eine Alternative geboten.

Anmeldungen nimmt wie gewohnt das Ehepaar Kappe (Tel. 0202 – 604758) entgegen. Ein Grund mehr, das einmal monatlich stattfindende Café Hedtberg (siehe Menüpunkt) aufzusuchen und bei leckerem Kuchen die Buchung zu besprechen und gleich zu bezahlen, damit alles wirklich schön fest gemacht ist.

Achtung!
Aus gegebenem Anlass wird dringend darauf hingewiesen, dass wir Sachspenden für die Jugendarbeit nur nach Rücksprache im Einzelfall mit der Jugendleiterin entgegen nehmen. Die Dinge müssen verkaufbar sein und keinesfalls am Ende des Trödelmarktes als unverkäuflicher Rest entstanden sein. Wir müssen leider sehr deutlich machen, dass wir beim letzten Flohmarkt erhebliche Entsorgungskosten für Sperrmüll zu bezahlen hatten, auch wenn viele Hinterlassenschaften sicher gut gemeint waren. Sollten wir auch bei diesem Flohmarkt erneut in unverkäuflichen Gegenständen “ersticken”, werden wir die Preise für die Stände deutlich erhöhen müssen. Wir hoffen allerdings darauf, dass das nicht nötig wird und Sie Ihre nicht verkauften Waren wieder mitnehmen.

Spenden nehmen wir aus diesem Grund, und auch wegen der sehr begrenzten Lagermöglichkeiten, nur zum Beginn des Trödelmarktes im Jugendbereich entgegen!

Wegen der verschärften gesetzlichen Bestimmungen für die Straßennutzung weisen wir darauf hin, dass am CVJM Vereinshaus und der Zuwegung voraussichtlich nur sehr wenige bis keine Parkplätze zur Verfügung stehen. Wir werden es Ihnen als Standinhaber/in ermöglichen, nur zum Ein- und Ausladen das Fahrzeug kurzzeitig abstellen zu können. Danach müssen Sie Ihr Auto sofort entfernen, um den nächsten Standinhabern die gleiche Chance zu bieten.

Wir sind gehalten, die Rettungswege und die Anfahrt für Bewohner und Taxiunternehmen frei zu halten. Für schwerbehinderte Personen mit einem entsprechenden Eintrag (aG) im Ausweis halten wir eine sehr begrenzte Anzahl von Parkplätzen frei.