63. Langerfelder Trödelmarkt

Der 63. Langerfelder Trödelmarkt findet wie geplant am Sonntag, dem 06.03.2022 statt.

Eintritt für Publikum um 09.00 Uhr. Es gilt die “3G-Regel”. Am Eingang wird lückenlos kontrolliert.


Sie finden unsere Buchungsplattform HIER. Alle wichtigen Informationen zum Ablauf finden Sie nachfolgend und HIER. Dieses Informationsblatt sollten Sie unbedingt vor der Reservierung gelesen haben.

Es gelten nach heutigem Wissenstand die folgenden Änderungen im Ablauf und Zugang von Publikum und Trödelnden zu beachten:

  • Einbahnstraßenregelung
    Das Publikum wird, falls nötig oder vorgeschrieben, durch Sperren in Form einer Einbahnstraße durch den gesamten Markt und an allen Ständen vorbei geführt. Eingang ist der Haupteingang und Ausgang zum Parkplatz.
  • Beschränkung der Besucherzahl
    Aktuell dürfen maximal 50 Besucher gleichzeitig nach Schnäppchen suchen. Es wird eine laufende Zählung der ein- und ausgehenden Besucher stattfinden.
  • 3G-Regel oder 2G-Regel
    Entsprechend der voraussichtlich am 06.03.2022 geltenden Regeln dürfen sowohl Trödelnde als auch Besucher das Haus nur betreten, wenn sie einen aktuellen Impf- oder Genesenennachweis (2G) und einen aktuellen Test eines Testzentrums (3G) an der Eingangskontrolle mit samt einem Personalausweis oder Pass vorzeigen. Personen ohne einen dieser Nachweise (3G) bzw. bei 2G auch mit Test werden abgewiesen. Bereits gezahlte Standgebühren werden nicht erstattet.
  • Keine Heizung
    Entsprechend der Regeln zur stetigen Durchlüftung wird leider die Deckenheizung nicht eingeschaltet werden dürfen. Bitte bekleiden Sie sich entsprechend.
  • Mund-Nase-Bedeckung
    Die Besucher haben im Haus durchgehend eine FFP2- oder medizinische Maske zu tragen. Die Trödelnden haben die Maske außerhalb ihres Sitzplatzes und bei direkten Besucherkontakt “Gesicht zu Gesicht” zu tragen. Visiere und Befreiungen von der Maskenpflicht werden nicht akzeptiert.
  • Registrierung
    Alle Trödelnden und Begleitpersonen werden am Stand zur Nachverfolgung registriert.
  • Toiletten
    Die Toilettenräume dürfen nur jeweils von einer Person gleichzeitig genutzt werden.
  • Vorkasse
    Leider mussten wir feststellen, dass in den letzten Jahren die Zahl der reservierten und dann nicht bezahlten Tische stetig größer wurde. Daher haben wir uns entschieden, dass eine Reservierung erst dann verbindlich ist, wenn die Standmiete innerhalb einer gesetzten Frist auf unserem Konto eingegangen ist. Nicht bezahlte Tische werden dann sofort wieder freigegeben. Unser Online-Buchungssystem gibt diese Information an die Trödelnden weiter und sendet eine Mail, sobald der Tisch bestätigt oder storniert wird.
  • Aufbau
    Der Aufbau der Tische findet nur noch dieses Mal wie üblich statt. Wir werden das Verfahren ändern müssen, um “geballtes Auftreten” beim Aufbau zu verhindern. Wir planen die Vergabe von Zeitfenstern am Samstag und am Sonntagmorgen, die mit der Buchungsbestätigung zugeteilt werden. Dieses System wird jedoch voraussichtlich erst beim nächsten Trödelmarkt eingeführt.
    Die bisherigen Aufbauhelfenden können nach wie vor mithelfen, die Tische im Saal zu stellen. Wenn Sie beim Aufbau am Samstagmorgen helfen möchten und zur Belohnung bereits Ihre Trödelsachen auf Ihren Tisch legen dürfen, melden Sie sich bitte als Antwort auf die Reservierungsbestätigung.

    Es wäre schön, wenn sich auch Helfende finden könnten, die am Sonntagnachmittag beim Abbau der Tische mithelfen.
  • Reservierung ab wann?
    Sobald die noch freien Tische feststehen, geht unsere Buchungsplattform online und Sie können reservieren.
  • Wie reserviere ich?
    Sie können Trödelplätze nur noch online reservieren. Eine telefonische oder persönliche Buchung ist nicht mehr möglich. Der dafür nötige Aufwand steht leider in keinem Verhältnis mehr zum Erlös.
  • Wie viele Tische kann ich reservieren?
    Durch die nötige Registrierung im Rahmen der Corona-Schutzbestimmungen dürfen Sie maximal einen Tisch pro Reservierung buchen. Sollten Sie als Nachbarn, Freunde oder Verwandte zwei Tische nebeneinander reservieren wollen, müssen Sie diese bitte jeder für sich einzeln buchen!
  • Fragen?
    Schreiben Sie uns eine Mail an info ät cvjm-langerfeld Punkt de oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Fast wie im Fernsehstudio

Heute wurde unsere altehrwürdige Bühne für einige Stunden zum Fernsehstudio. Die Aufzeichnungen für die aus dem letzten Jahr in dieses verschobene Langerfelder Lesefestival LangLese finden zum Teil in unserem Haus statt.

Moderatorin Zahra El Otmany und Autor Wolfgang Voosen im Vorgespräch

Die LangLese 2021 wird in diesem Jahr aufgrund der ungeklärten Möglichkeiten von Präsenzveranstaltungen in digitaler Form zusätzlich oder ausschließlich stattfinden. Unser Haus ist, wie auch bei der letzten LangLese, als Langerfelder Leseort vertreten. Und dieses Mal auch als eine der Aufzeichunngsstätten für Lesungen und Interviews.

Mit Unterstützung vom OMK Media fanden heute die ersten Lesungen und Interviews vor der Kamera statt. Unser 2. Vorsitzender hat sich als “Kabelträger und Beleuchter” talentiert gezeigt und wird diese Gabe natürlich auch demnächst auch vor der Kamera als lesender Autor und Mitorganisator der LangLese vervollständigen.

Wir freuen uns sehr, wieder etwas Gutes und Aufregendes mit Haus, Material und Unterstützendenkraft für den Stadtteil Langerfeld zu leisten. Und wer jetzt neugierig ist, was und wer da noch alles vom 12.06.2021 bis 27.06.2021 zu sehen und zu hören ist, der schaue immer mal wieder zur Website der LangLese.

wpChatIcon