Einladung zur Jahreshauptversammlung

Liebe Vereinsmitglieder,
am 22. März 2014 findet um 14.30 Uhr die diesjährige Jahreshauptversammlung im kleinen Saal statt. Es stehen neben den Berichten aus dem Vorstand und den Ressorts, dem Überblick über die finanzielle Situation des Vereins auch wichtige Wahlen an. Es müssen Beisitzer, der oder die Kassiererin und der oder die zweite Vorsitzende gewählt werden.

Der Vorstand bittet daher um rege Teilnahme an der Versammlung und damit um die Nutzung des Stimmrechts für die Wahlen. Denn schließlich ist es mit unseren Wahlen wie in der anstehenden politischen Wahl: “Wer nicht wählt, darf auch nicht meckern!”

Mit den Wahlen liegt die Zukunft des Vereins in Euren Händen, liebe Mitglieder. Wir möchten uns gar nicht vorstellen, was geschehen kann, wenn die wichtigen und verantwortungsvollen Posten nicht wieder besetzt werden können. Von daher bitten wir alle Mitglieder, sich die wenige Zeit zu nehmen und zur Versammlung zu erscheinen.

Die Mitarbeit im Vorstand ist übrigens keineswegs so zeitaufwendig, wie immer gemeint wird. Doch sie ist für Menschen allen Alters geeignet, die genug Ideen haben und diese auch umsetzen können. Zum Wohle unserer Vereinsarbeit, zum Lob unseres Glaubens und zur Freude der Gäste unseres Hauses.

Also dann, “Kommet zuhauf, Psalter und Harfe, wacht auf …” *)

*) aus “Lobe den Herren, den mächtigen König der Ehren” Joachim Neander, 1680

Arbeitseinsatz vom 22.02.2014 und der Zaun

Zum gemeinsamen Arbeitseinsatz war im Monatsanzeiger aufgerufen und es kamen am 22.02.2014 unsere treuen Helfer Hermann, Ewald, Werner, Viola und Carsten. Während ein Teil dieser “hilfreichen Fünf” den Zaun im Wald zum wiederholten Mal flickten, wurden sowohl der Küchenaufzug elektrisch überprüft als auch im wilden Gebüsch von an der Straße Ordnung geschaffen.

Zur traditionellen Pause im Café, bei Keksen, Kaffee und Tee, musste dann doch wegen des heftigen Regens der Abbruch weiterer Arbeiten beschlossen werden.

Festgestellt werden muss leider, dass der obere Zaun im Grunde schon das Zeitliche gesegnet hat. Immer wieder werden die Maschen herunter gedrückt und vermutlich Wege abgekürzt. Wir werden nicht um die Ausgaben für einen neuen und stabilen Zaun herum kommen und benötigen diesen am liebsten schon bis zu den Sommerferien.

Denn, das ist die gute Nachricht, wir können in fünf Wochen der diesjährigen Sommerferien nach vielen Jahren der Ruhe die Stadtranderholung wieder in unserem Haus begrüßen. Und da sollte unser Grundstück schon “sicher” sein. Vielleicht gelingt es ja unseren Mitgliedern mit ihren Kontakten, einen professionellen Zaunbauer zu einem unschlagbaren Angebot zu überredenzeugen. Es handelt sich um ca. 100 Meter Zaun mit festen Felder (bitte nicht wieder Maschendraht) und einer Höhe von ca. 1,20 m bis 1,50 m Höhe. Die “Baustelle” ist bequem mit Fahrzeugen zu erreichen und der Untergrund ist relativ weicher Waldboden.

Bitte helft uns, denn dieser Zaun ist wirklich dringend notwendig. Abgesehen davon würden wir uns beim kommenden Arbeitseinsatz rund ums Haus mehr Helfer wünschen, als die “üblichen Verdächtigen”. Denn eines können wir Euch flüstern: Es macht immer sehr viel Spaß und ist ein gutes Werk!”

Arbeitseinsatz

Der nächste Arbeitseinsatz für Mitarbeiter, Mitglieder und Freunde findet am 15.08.2015 von 09.00 Uhr bis 13.00 Uhr statt.

Wir möchten uns um den Hang hinter dem Garderobenanbau kümmern.

Wer mithelfen möchte ist herzlich eingeladen und kann dabei unseren wenigen aktiven Helfer näher kennen lernen. Bitte Arbeitshandschuhe und ggf. eigenes Spezialwerkzeug mitbringen. Erfahrungsgemäß sind wir hinterher immer sehr stolz auf das, was wir geleistet haben. Für das leibliche Wohl wird in der Pause wie immer gesorgt.

Jahreshauptversammlung

Wir laden unsere Mitglieder zur Jahreshauptversammlung am 22.03.2014 um 14.30 Uhr ein. In diesem Jahr stehen zwei Beisitzer, der Kassierer und der zweite Vorsitzende zur Wahl an.

Bisher sind dem Vorstand durch die Mitglieder keine Personen für die Wahl zum zweiten Vorsitzenden / zur zweiten Vorsitzenden vorgeschlagen! Der Vorstand bittet ausdrücklich um Vorschläge und Meldungen zu diesem wichtigen Amt, da er sonst von sich aus Vorschläge unterbreiten muss. Außerdem wünscht sich der Vorstand weitere Beisitzer aus den Gruppen.

Vorgeschlagen werden dürfen für das Amt des Beisitzers / der Beisitzerin lt. Satzung Mitglieder ab ihrem vollendeten 18. Lebensjahr, für das Amt des Kassierers / der Kassiererin und des / der zweiten Vorsitzenden Mitglieder ab ihrem vollendeten 21. Lebensjahr. Das Wahlrecht haben alle Mitglieder ab ihrem vollendeten 16. Lebensjahr. Es bestehen keine Einschränkungen in Bezug auf eine Unterscheidung zwischen aktiven, angestellten und passiven Mitgliedern. Jeder darf vorgeschlagen und mit Mehrheitsbeschluss gewählt werden, wenn er das passende Alter hat. Einzig Mitglieder des geschäftsführenden Vorstandes müssen zusätzlich noch in ihrer persönlichen Lebensführung mit den Zielen des CVJM übereinstimmen.

Die Wahl erfolgt durch einfache Stimmenmehrheit. Die gewählte Person muss die Wahl annehmen, um als gewählt zu gelten und das Amt antreten zu können.

Wir werden in 2014 einen aktiven und neuen Weg zur Steigerung der Attraktivität unseres Vereins nach innen und außen begehen. Für diesen Weg brauchen wir dringend Menschen, die mit uns kreativ und tatkräftig daran arbeiten möchten. Im vergangenen Jahr haben wir viel erreicht und wir wünschen uns, dass wir am Ende dieses Jahres in eine gute Zukunft blicken können. Liebe Mitglieder, die Arbeit im Vorstand ist ein wichtiger Bestandteil zur Weichenstellung für unseren Verein. Und ganz im Geheimen geplaudert: Es macht auch noch Spaß, sich aktiv einzubringen.

Der Vorstand nimmt Namen noch wohlwollend entgegen, auch wenn die Vorschlagsfrist schon abgelaufen ist.

Aufruf zum Mitarbeitertreffen

Der Vorstand bittet alle Mitarbeitenden im CVJM Langerfeld zum Mitarbeitertreffen am Freitag, dem 19.07.2013 um 19.30 Uhr im kleinen Saal oder bei gutem Wetter im Innenhof. Für das leibliche (und natürlich geistige) Wohl wird gesorgt.

Ausdrücklich eingeladen sind alle für den Verein tätigen haupt- und ehrenamtlichen Kräfte rund um die Haus-, Jugend-, Gruppen- und Schülerarbeit.

Wir möchten gemeinsam auf das Vergangene zurück blicken und Schritte für die Zukunft betrachten. Dabei ist jeder kreative Kopf ebenso herzlich benötigt, wie straffe Träger der wachsamen Bedenken. Die Vielfalt unserer Gaben soll gemeinsam zu Lösungen, Orientierungen und gegenseitigen Hilfen führen. Das “wir” möge Einzug halten und Früchte tragen.

Wer von unseren Mitarbeitenden nun noch im Zweifel ist, ob er an diesem Abend dabei sein darf, der spreche gern jedes Vorstandsmitglied an.

“…Wenn nämlich der gute Wille da ist, dann ist jeder willkommen mit dem, was er hat, und man fragt nicht nach dem, was er nicht hat.”
2. Kor 8,12

Abschied

Liebe CVJM-Freunde,

auf diesem Wege möchte ich mich verabschieden und danke sagen für das gute Miteinander im Verein. Am meisten hat mir Freude gemacht, wenn wir zusammen gearbeitet haben. Egal, ob beim „Waldfegen“ oder Planung von Festen u.a. Wichtig ist doch, unter Menschen zu sein, die einen achten und annehmen, wie man ist. Zum Abschied wünsche ich Euch alles Gute und Gottes Segen. Brigitte

Mein Lieblingslied passt wunderbar dazu:

Möge die Straße
uns zusammen führen
und der Wind in deinem
Rücken sein.
Sanft falle Regen
auf deine Felder
und warm auf dein Gesicht
der Sonnenschein.

|:Und bis wir uns wiedersehen
halte Gott dich fest in seiner Hand:|

Führe die Straße
die du gehst
immer nur zu deinem Ziel bergab
Hab,wenn es kühl wird
warme Gedanken und den vollen Mond
in dunkler Nacht.

Und bis wir….

Hab’ unterm Kopf ein weiches Kissen
habe Kleidung
und das täglich Brot
Sei über 40 Jahre im Himmel
bevor der Teufel merkt du
bisst schon tot.

Und bis wir…
Und bis wir uns mal wiedersehen,
hoffe ich dass Gott Dich nicht verlässt.
Er halte Dich in seinen Händen,
doch drücke seine Hand Dich nie zu fest.

und bis wir uns ….

Gottes Segen!
Brigitte

Die Ansprechpartner

Vorstand
Vorstandsvorsitzender: Hans Joachim Dittmann
2. Vorstandsvorsitzender: Carsten Koch
Kassenwart: Matthias Werner
Bauausschuss: Hermann Paffenhöfer
Schriftführerin: Sabine Kappe
Beisitzerin: Viola Bartzsch
Beratende Gruppenleitung: nicht besetzt

Gruppen
Hedtberg Brass Combo: Rainer Joergens
Posaunenchor: Willi Klein
Bläseranfänger: Martina Lamotte, Werner Böhm
Blasinstrumentenausbildung: Gerd Seiler
Schlagzeugausbildung: nicht besetzt
Bibellesekreis: Hermann Paffenhöfer
Spätlese: Ehepaare Kotthaus & Wiesemann
Frauenkreis: Rosemarie Crieé, Hannelore Schmalenbeck
Ehepaarkreis: Sabine & Volker Kappe
Offene Tür, Jugendarbeit & Jugendcafé: nicht besetzt
Café Hedtberg: Sabine & Volker Kappe
Trödelmarktmeister: Sabine & Volker Kappe
Kunst & Kultur, Veranstaltungen, Verwaltung und Fremdnutzung: Carsten Koch
Netzwerkarbeit Langerfeld: Carsten Koch

Hausverwaltung, Haussicherheit und Vermietungen
Hauseltern: Viola Bartzsch & Carsten Koch, Tel. 0202 – 604232

Ein Hinweis: Wir sind nicht immer sofort telefonisch erreichbar. Bitte hinterlassen Sie eine Nachricht auf dem eingerichteten Anrufbeantworter, wenn Sie zurück gerufen werden möchten. Oder noch besser, Sie schreiben eine Mail an “info ät cvjm-langerfeld Punkt de”.

Ehrenamt – erfüllende Arbeit für einen guten Zweck

Sie haben über ein Ehrenamt nachgedacht? Wir möchten Ihnen an dieser Stelle ein wenig Hilfe geben.

Ein Ehrenamt ist keine bezahlte Arbeit, die Ihnen ein Einkommen sichert. In unserem CVJM haben wir per Satzung die Zahlung einer Vergütung an die Mitglieder ausgeschlossen. Bei uns würden Sie aus einer anderen Motivation mitmachen. Und das kann wundervoll werden!

Wir bieten innerhalb unserer gemeinnützigen Arbeit für den Stadtteil Langerfeld eine große Vielfalt an Möglichkeiten, sich zu engagieren. Dabei sind zurückhaltende und stille Mitmacher/innen ebenso gern gesehen wie “Rampensäue”, die keine Probleme mit Öffentlichkeit haben. Ob Sie lieber handwerklich etwas mit Ihren eigenen Händen schaffen, kreativ tätig werden möchten oder lieber Bürotätigkeiten leisten wollen, bleibt Ihnen überlassen.

Ehrenamt im CVJM Langerfeld

Sie können bei uns sowohl auf der Bühne stehen und Veranstaltung von Grund auf begleiten, aber auch die rund 1.000 m² Nutzfläche unseres Hauses putzen. Selbst dazwischen ist vieles möglich. Möchten Sie lieber unser/e Reporter/in sein oder doch mehr im Vorstand die Geschicke des Vereins leiten und lenken?

Ehrenamt im CVJM Langerfeld

Sind ein Mensch, der geistige Impulse weitergeben möchte oder doch lieber unsere Jugendarbeit ausbauen will? Oder musizieren Sie gern und möchten es mit anderen Menschen teilen?

Ehrenamt im CVJM Langerfeld

Was auch immer, Sie sind uns willkommen!

Wir haben inzwischen Erfahrungen mit einer Vielzahl unserer kleinen und großen Aufgaben, die wir gern mit Ihnen teilen möchten. Ihre “Arbeitszeit” teilen Sie sich, in Absprache mit uns, frei ein. Sie dürfen alt oder jung, männlich oder weiblich, religiös oder suchend, mit oder ohne Zuwanderungshistorie, verheiratet, verpartnert oder ledig sein – uns ist jeder Mensch willkommen, der die ethischen Grundlagen unserer Vereinsarbeit respektiert und mit trägt.

Trauen Sie sich für einen ersten Kontakt und rufen Sie uns unter 0202 – 604232 an oder senden Sie uns eine Mail an “info ät cvjm-langerfeld Punkt de”. Eines können wir Ihnen aus eigener Erfahrung garantieren: Es ist ein gutes Gefühl, etwas für die Allgemeinheit und ein besseres Leben im Stadtteil getan zu haben. Sprechen Sie mit uns und lassen Sie uns Ihre Ideen für ein Ehrenamt hören. Wir freuen uns auf Sie!

Fotos: W. Böhm