Plattenabend – 70er Jahre Rockmusik

Der Langerfelder Plattenabend ist eine lockere Reihenfolge von Abenden mit fröhlichen Menschen, die gern Musik hören, Geschichten dazu erzählen und ihre Erinnerungen teilen möchten.

Am 14.08.2021 ab 18.00 Uhr legt der hauseigene Plattenjongleur Rockmusik der 70er Jahre mit Deep Purple, Led Zeppelin, Uriah Heep und vielen anderen Bands und Interpreten der starken 70er auf.

Wir legen Schallplatten auf den Plattenspieler, spielen CDs, senden aus der Playlist des Computers des jeweilige “Programm des Abends” von der jeweiligen “DJane” oder dem “DJ” des Abends. Jede/r darf mal einen Abend lang seine Lieblingsmusik vorstellen. Die nötigen Abspielgeräte und eine Musikanlage sind vorhanden. Mal gibt es Rock, dann wieder Pop, Country, Metal, Klassik oder Schlager, es ist alles erlaubt was gefällt. Auch die bunte Mischung darf es sein. Die DJane oder der DJ des Abends gibt das Thema vor.

Die Regeln sind einfach:
1. Alle Songs werden ausgespielt.
2. Es darf erzählt werden, wie es “damals” war.
3. Jeden Plattenabend erklärt sich jemand aus der Gruppe bereit, beim nächsten Plattenabend aufzulegen.
4. Der CVJM sorgt für ein kleines Speisen- und Getränkeangebot zu guten Preisen.

Der Plattenabend ist für jedes Alter geeignet. Der Eintritt ist frei. Es gibt keinen Verzehrzwang.

Mit dabei sein dürfen die “3G” (geimpft, genesen, getestet). Für die richtige Auswahl des Raumes ist es zwingend nötig, sich HIER Plätze zu reservieren.

Au(f)(s)gezeichnet(er Abstand)

Aufgezeichnete Probe zu Corona-Zeiten

Der Gottesdienst in unserer evangelischen Kirchengemeinde findet derzeit ja nur digital und als versandte und gestreamte Aufzeichnung statt. Um jedoch die gewohnten Klänge mit in die Gottesdienste einzubringen, zeichnen unsere Bläser ab und an ihre musikalischen Darbietungen auf.

Dieses Bild stammt von einer der Tonaufnahmen mitten auf dem brach liegenden Sportplatz unseres Vereinshauses. Mit gebührendem Abstand und im Freien lässt sich mit wenigen Musikern dennoch ein Stückchen gewohnter Gottesdienstmusik erzeugen.

Wenn Sie nun in Langerfeld ab und an Posaunen und Trompeten hören, so ist das ganz bestimmt jemand aus unserer Mitte. Lauschen Sie und applaudieren Sie gern hinterher. Damit schenken Sie Freude zurück.

Termin sichern: Wuppertaler Sinfonieorchester

Heute haben wir es erfahren:
Wir freuen uns sehr darüber, dass wir am ersten Wochenende im September 2020 das Wuppertaler Sinfonieorchester mit seinem Programm “Uptown Classics” bei uns begrüßen dürfen.

Der grandiose Erfolg vor etwas mehr als 100 Zuhörern und dahin Schmelzenden im vergangenen Jahr soll dieses Mal vor erheblich größerem Publikum stattfinden. Ganz Langerfeld ist aufgefordert, dieses unglaubliche Erleben klassischer Musik “unplugged” im größten Saal aus Wuppertals Osten zu genießen.

Das Orchester wurde damals gefeiert wie Rockstars auf einem großen Festival.

Der genaue Termin wird rechtzeitig bekannt gegeben. Bitte halten Sie sich bereit und aktivieren Sie schon jetzt Nachbarn, Freunde und Bekannte.

11. Dezember – Unser Fenster zum Advent

Fenster zum Advent in Langerfeld

Seit 01.12.2019 findet wieder das traditionelle ökumenische Fenster zum Advent in unserem Stadtteil Langerfeld statt. Irgendwo in Langerfeld öffnet sich eine Tür und wir können gemeinsam bei Tee, Gebäck, Punsch und Weihnachtsliedern vielleicht Gedichten, einer kleinen Andacht oder besonderen Aktionen lauschen und mitmachen.

Unser Fenster zum Advent ist am 11.12.2019 um 18.00 Uhr im Café im Erdgeschoss geöffnet. Es gibt selbst geblasene Weihnachtslieder, eine kleine Andacht zum fröhlichen Nachdenken, Kinderpunsch und Kekse und natürlich eine ganz besondere Aktion zum Staunen und Anregen. Kommen Sie einfach herein und machen Sie mit. Es kostet nichts.

Alle Fenster zum Advent finden Sie HIER.

Fenster zum Advent 2019

Hier nun der gehörte Text zu unserem Fenster

Mein Leben ist eine Achterbahn?

Da will ich als ganz normaler Mensch gemäß dem Rat weiser Menschen mein Leben selbst in die Hand nehmen und dann ist es doch ziemlich fremdbestimmt, wenn ich so recht darüber nachdenke.

Manchmal kommt es mir doch so vor, als würde ich in einem dieser engen Wagen einer Achterbahn sitzen. Früh am Morgen stehe ich auf und beginne mit meinem täglichen Tagesablauf zwischen den Wünschen anderer Menschen in meinem Beruf, der Familie, im Verein, der Nachbarschaft und natürlich meinen eigenen Bedürfnissen.

Wie in einer Achterbahn sitze ich eingeklemmt zwischen den äußeren Umrandungen meines Lebens und warte darauf, dass ich auf die Bahn nach oben gezogen und über die Schienen geschossen werde. Natürlich ist das hinaufgezogen oder geschoben werden nur der Anfang.

Denn mein Ziel ist ja die wilde Fahrt über die Bahn nach unten, durch wilde und sanfte Kurven, vielleicht durch Tunnel und ganz sicher durch den einen oder anderen Looping, der alles auf den Kopf stellt. Mal schnell, mal langsam, so stelle ich mir unser Leben vor.

Bleibe ich bei diesem Vergleich, so habe ich wenige Möglichkeiten, die Fahrt durch mein Leben zu beeinflussen. Die Seitenwände des Waggons, an denen ich mich festhalte, hat ein mir fremder Mensch gebaut. Meine Mitfahrer/innen im Wagen kann ich nur zum Teil mitbestimmen. Die Stahlschienen der Bahn hat jemand aufgebaut und ja, sogar hergestellt, den ich vermutlich niemals in meinem Leben sehen werde. Den Entwurf meiner Achterbahn hat ganz sicher ein Ingenieur gefertigt, dessen Namen ich niemals erfahren werde. Und was die Geschwindigkeit der rasanten Fahrt angeht, nun ja, die kann ich am allerwenigsten kontrollieren. Ich kann nur genießen oder schreien. Oder stillschweigen.

Stelle ich mir vor, dass Gott den Entwurf geschaffen und die Schienen meiner Lebensachterbahn gebaut hat, die seinem Entwurf für mein Leben folgen, dann gibt es zwei Dinge, die mich darüber nachdenklich werden lassen. Kann ich mein eigenes Leben wirklich so wenig selbst bestimmen, wie ich es in meiner Achterbahn kann? Und kann ich darauf vertrauen, wie bei einer Achterbahn in einem Vergnügungspark, dass der Konstrukteur und Erbauer alles richtig gemacht haben, damit mir nichts Schlimmes passiert? Zu zweitens sage ich ja und zum ersten vielleicht.

Gott baut unsere Lebensachterbahn nach seinen Plänen. Doch wir bestimmen selbst, ob wir einsteigen, vertrauen, uns in die Kurven legen oder steif dagegen anstemmen. Wir können schreien, fröhlich sein, Angst haben und erleichtert oder traurig sein, wenn wir am Ende der Fahrt angekommen sind. Wir dürfen die Aussicht genießen, mit den Mitfahrern reden, uns miteinander bekannt machen und sogar Mut und Trost spenden. Theoretisch könnten wir sogar während der Fahrt aussteigen, aber das machen nur wenige Menschen. Selbst bei einer Störung dürften wir auf offener Strecke darauf vertrauen, dass uns geholfen wird. Wir können also unser Leben in den Grenzen Gottes durchaus selbst bestimmen. Wie lange unsere Fahrt dauert, die Bahn des Lebens uns führt, das können wir beim Blick aus dem Waggon nur erahnen. Auch die Frage, ob wir am Ziel ankommen oder zwischendurch angehalten werden, können wir nicht beantworten.

Und damit uns dieses Bild einer Achterbahn ein wenig länger im Kopf bleibt, habe ich heute keine Kosten und Mühen gescheut, Ihnen nicht nur von Bahnen und rasanten Fahrten zu erzählen, sondern Sie auch selbst einmal mit den Händen und Köpfen Einfluss auf das Leben anderer zu nehmen. Natürlich finden Sie jetzt keine Achterbahn zum Platznehmen. Für einen Weihnachtswunsch wäre das wohl ein wenig übertrieben.

Heute muss eine Murmelbahn der besonderen Art ausreichen. Wie in unser aller Leben, geht es mit den bunten Kugeln dort mal schnell, mal langsam voran, mal bergab und sogar bergauf, mal über Abgründe und mal ohne Kontakt zum Boden durch die Bahnen. Versuchen Sie einfach, ein optimales Ergebnis zu erzeugen. Beobachten Sie, was geschieht und greifen Sie helfend ein, wo es nötig ist. Und denken Sie gern darüber nach, wie eine Murmel vielleicht den vorgezeichneten Lauf einer anderen verändert. Wie hilfreich manche Murmel ist, wenn sie einfach nur auf eine andere wartet, um dieser bei ihrem Lauf zu helfen, ihr den nötigen Schwung zu geben.

Murmelbahnaufbau von Carsten Koch mit Gravitrax von Ravensburger

Fühlen Sie sich ruhig ein wenig wie der Herr über das Leben der bunten Kugeln. Und ich kann Ihnen verraten, dass sich jede Kugel anders verhält, wenn sie erst einmal unterwegs ist. Sie mögen gern auch fühlen, was in Ihnen geschieht, wenn Ihr Plan nicht aufgeht. So, wie es mir in den mehr als vier Stunden Aufbau oft genug ergangen ist.

Und wie auch in unserem Leben, in der Achterbahn unseres Lebens und dieser Murmelbahn, ist das Ende eines Durchgangs sehr wahrscheinlich nicht das endgültige Ende. Denn am Ende des Tages wird diese Murmelbahn wieder in die Kisten verpackt und völlig anders zu einem späteren Zeitpunkt wieder aufgebaut. Die Kugeln jedoch werden die gleichen sein.

Machen Sie sich ein paar schöne Tage in dieser Weihnachtszeit. Feiern Sie den Geburtstag desjenigen, der uns in der Murmelbahn unseres Lebens begleitet und dafür sorgt, dass das Ende unserer Strecke nicht das Ende unseres Lebens ist. Frohe Weihnachten!

Text und Foto: Carsten Koch
Verwendung nur mit Genehmigung des Autors

Zeitenwechsel 2019 – Die Zweite

null

Wir laden herzlichst dazu ein, die Uhrzeitumstellung mit uns (zugegen, etwas später) zu feiern. Mit Big Band-Jazz und Dixie beenden wir die Konzertsaison 2019 noch einmal bei freiem Eintritt.

Beginn ist am 09.11.2019 um 19.00 Uhr.

Wir bitten um Beachtung, dass am Haus keine Parkplätze zur Verfügung stehen und wir empfehlen, den kleinen Spaziergang zu uns für eine fröhliche Einstimmung in die gute Laune zu nutzen.

Uptown Classics mit dem Sinfonieorchester

Am Samstag, dem 28.09.2019 haben wir die Ehre, das Wuppertaler Sinfonieorchester mit ihrem Programm “Uptown Classics” in unserem Haus ihr Publikum zu begeistern. Gespielt werden Stücke von Händel und Haydn.

BESETZUNG
IRIS MARIE SOJER
Mezzosopran

SINFONIEORCHESTER WUPPERTAL
Orchester

CLEMENS FLICK
Cembalo und musikalische Leitung

GEORG FRIEDRICH HäNDEL
Ouvertüre zu Rinaldo HWV 7a
L`angue offeso mai riposa aus Giulio Cesare in Egitto HWV 17
Lascia ch`io pianga aus Rinaldo HWV 7a
Ballettmusik aus Alcina HWV 34
Sta nell`Ircana aus Alcina HWV 34

JOSEPH HAYDN
Sinfonie Nr. 48 C-Dur Hob. I:48 Maria Theresia

Die Karten kosten im Vorverkauf 17,00 €. Beginn des Konzerts am 28.09.2019 ist 16.00 Uhr, Einlass ist ab ca. 15.30 Uhr.

Wir bitten um die Bildung von Fahrgemeinschaften und die Nutzung von Spaziergängen und Zubringerdiensten, da keine Parkplätze am Haus zur Verfügung stehen.

Informationen zu den Karten finden Sie HIER.

Eröffnung der Langerfelder Ehrenamtswoche – 14.09.2019

Wir eröffnen am 14.09.2019 die Langerfelder Ehrenamtswoche, die “wodebuen”, traditionell mit einigen Worten prominenter Bürgerinnen und Bürger und danach mit einem rasanten Konzert voller stimmungsvoller Lieder zum Mitmachen und Mitsingen.

2nd April, das sind das Duo Henriette Witt und Thorsten Siltmann, bekannt aus vielen wunderbaren Konzerten in Langerfeld und im Ruhrgebiet. Thorsten Siltmann, bei uns bekannt durch seine einzigartigen Reinhard Mey-Abende, spielt mit einzigartiger Fingerfertigkeit die Gitarre wie kein anderer. Dazu singt Henriette Witt selbst die schwierigsten Lieder der Schlager-, Rock- und Popgeschichte mit einer Stimme, die an die großartigsten Sängerinnen erinnert und zum Mitsingen einlädt.

2nd April
Foto: 2nd April”

Der Eintritt ist frei, es wird um eine Spende für den Künstler gebeten. Ein Vorverkauf findet nicht statt.

Bitte reservieren Sie Ihre Sitzplätze HIER.

Beginn der Eröffnungsveranstaltung ist um 18.30 Uhr. Wir präsentieren Ihnen die Möglichkeiten des Ehrenamts in Langerfeld und viele “Steckbriefe von engagierten Menschen in unserem Stadtteil. Das Konzert beginnt am Samstag, dem 14.09.2019 spätestens um 19.30 Uhr. Für Ihr leibliches Wohl wird gesorgt.

Ort des Konzerts ist der Kleine Saal im CVJM Wuppertal-Langerfeld e.V., Am Hedtberg 12, 42389 Wuppertal. Bitte bilden Sie Fahrgemeinschaften oder lassen sich zu uns fahren.

Oldie- und Evergreenparty am 07.09.2019

Das Beste aus den Oldies und ewigen Hits der 50er, 60er und 70er Jahre verführt Sie zum Hüftenwackeln, Mitsingen und bestimmt auch zum Tanzen. Nutzen Sie die Gelegenheit, nach der Sie sich schon ewig gesehnt haben.

Freuen Sie sich auf einen Abend voller bekannter Songs und Lieder, live gesungen und präsentiert von King Eddy, der Sensation auf Langerfelds Bühnen.

Oldie- und Evergreenparty im CVJM Langerfeld am 07.09.2019

Oldie- und Evergreenparty mit King Eddy
CVJM Wuppertal-Langerfeld e.V.
Am Hedtberg 12
42389 Wuppertal
Samstag, 07.09.2019 – Beginn 20.00 Uhr, Einlass 19.19 Uhr

Kartenreservierungen bitte über unsere Reservierungsplattform direkt HIER.

Es stehen nur Parkplätze für schwerbehinderte Menschen mit amtlichem Parkausweis zur Verfügung. Nutzen Sie die wenigen Meter Fußweg bis zum Haus für einen schönen, kleinen Spaziergang voller beschwingter Vor- und Nachfreude.

Und hier der offizielle Pressetext:
Wenn es um Oldies & Evergreens, Kult Schlager, Elvis Tribute, Rock´n´Roll, Fifties oder Las Vegas Swing geht, ist King Eddy der richtige Ansprechpartner!

Hauptberuflich arbeitet er als professioneller Sänger, Entertainer und Musical-Darsteller (Oper Wuppertal). Mittlerweile begeistert er seit nunmehr 40 Jahren die Bühnen der Republik und zelebriert in fabelhafter Weise die legendären Hits seiner großen Vorbilder. Aufsehen erregte King Eddy bei einem gemeinsamen Konzert mit original Elvis Live- und Studio-Pianisten Glen D. Hardin!

Mittlerweile tourt King Eddy auch überregional mit seinem Programm.
Wenn Sie einmal live erleben wollen was Liebe zur Musik und Leidenschaft für Entertainment bedeutet, dann sollten Sie
dringend eine King Eddy Show besuchen oder buchen!

Reinhard Mey-Abend mit Thorsten Siltmann

Thorsten Siltmann spielt Reinhard Mey

Inzwischen ist er Kult, der Reinhard Mey-Abend mit Thorsten Siltmann. Hören Sie gern Gehörtes und Neues vom großartigen deutschen Liedermacher, der viele Generationen bis heute begeistert. Lauschen Sie der beinahe wie Mey klingenden Stimme von Siltmann und bewundern Sie das virtuose Gitarrenspiel. Singen Sie gern mit und kommen Sie ins Gespräch.

Wir laden Sie ein, einen wunderbaren Abend zwischen “Über den Wolken” und “Gute Nacht, Freunde” mit uns zu verbringen. Wir sorgen für Ihr leibliches Wohl der Künstler für Ihr seelisches.

Der Eintritt ist frei und wir bitten nur um eine Spende in den Hut des Sängers.

Das Konzert beginnt am Samstag, dem 22.06.2019 um 19.30 Uhr im Kleinen Saal unseres Hauses Am Hedtberg 12.

NEU! ->>> Sie können ab sofort Ihre Sitzplätze online selbst aussuchen und reservieren. Benutzen Sie bitte dazu unsere Reservierungsplattform hinter dem HIER.

Viva Las Vegas!

Musikalische Helden aus Las Vegas by Kind Eddy

King Eddy, der großartige Schauspieler, Entertainer und Veranstalter von legendären Hochzeiten à la Las Vegas präsentiert eine rasante Show mit der Musik seiner liebsten Legenden dieser atemberaubenden Stadt. Frank Sinatra, Dean Martin, Elvis Presley, Michael Buble und viele andere werden nicht nur musikalisch in unserem kleinen Saal erscheinen. Wir konnten gerade noch aus technischen Gründen verhindern, dass der Verwandlungskünstler in einem alten amerikanischen Wagen in den Saal fährt.

Freuen Sie sich auf ein Feuerwerk der Musik und bringen Sie gern Nachbarn, Freunde und Großeltern mit. Wir wurden gefragt, ob Tanzen erlaubt sei? Nun, wir werden es vermutlich nicht verhindern wollen.

Reservieren Sie bitte schon jetzt gern Ihre Sitzplätze HIER und zahlen Sie den Eintrittspreis von 10.00 € ohne Aufschlag an der Abendkasse.